Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 25.07.2020



Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2008
Geschlecht: Rüde, kastriert
Größe: ca. 60 Zentimeter. ca. 25 Kilogramm
Besonderheit: loyal gegenüber Bezugsperson
Aufnahmegrund: Abgabetier
Im Tierheim seit: 25.07.2020
Paten: noch keine

Nelson ist kein Unbekannter im Tierhafen – im Gegenteil.
Ursprünglich aus Rumänien stammend kam er 2016 nach Deutschland und in unser Tierheim. Auf der Suche nach dem passenden Zuhause wurde Nelson allerdings immer wieder vom Pech verfolgt. Zuletzt kam er nach acht Monaten in eigener Familie aus der Vermittlung zurück und lächelt sein Schiefe-Zähne-Lächeln nun wieder hinter den Gittern seines Auslaufs.

Im Umgang mit seinen Pflegern zeigt sich der schlaksige Kerl neugierig, aufgeschlossen und loyal. Immer wieder fragt er nach, was zu tun ist und sucht Kontakt. Seinem inzwischen hohen Alter zum Trotz scheint er im Kopf noch hellwach zu sein. Auch wenn seine Gedankengänge wohl stellenweise etwas langsam sind und in Schlangenlinien verlaufen.

Nelson liebt Spaziergänge, die aber nicht mehr allzu lang ausfallen müssen. Gemütliche, seniorengerechte Runden durch Feld und Flur sagen ihm zu. Und wenn es etwas Gras zu zupfen gibt, macht er auch gern unvermittelt Rast.

Zu seinen Bezugspersonen baut er eine enge Bindung auf. Dann neigt er aber teilweise auch dazu, sie von Fremden oder von ihm als unangebracht empfundene Bekanntschaften abzuschirmen und zu verteidigen. Ein umsichtiger, vorausschauender Umgang ist also sowohl unterwegs, wie auch zu Hause absolut von Nöten. Bestenfalls können Hund und Besuch voneinander getrennt werden, damit sich Nelson nicht in der Verantwortung sieht, sich um diesen zu kümmern.

In seiner letzten Familie hat der Opi problemlos mit einem Kind zusammengelebt, ist aber gegenüber Dritten auffällig geworden. Sicherlich ist Nelson kein Hund, der sich im Stadtgetümmel wohl fühlt. Auch auf vereinzelte Besuche in der Fußgängerzone kann er getrost verzichten, da ihm die Enge und Vielzahl an Menschen irgendwann schlicht zu viel wird. Sollte dies dennoch einmal unvermeidbar sein, ist Nelson sich für die Absicherung via Maulkorb nicht zu schade!

Seine hündische Mitbewohnerin akzeptiert Nelson bei uns ohne Probleme. Während der Gassigänge schaut er sich andere Hunde aber mitunter auch mit anschwellender Brust genauer an.

Wo darf Nelson seinen Lebensabend in Frieden verbringen? Er wartet bei uns auf hundeerfahrene Menschen, die sich mit Körpersprache und Verhalten auskennen und entsprechend handeln.



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Land:
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierhafen
Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen

Telefon:
05672 / 92 16 39

Fax:


Zusatzinformationen:
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Montag, Dienstag und Feiertag geschlossen.



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2020 by CoMedius - Business Solutions