Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 20.11.2019



Rasse: Mischling
Geboren: 2017
Geschlecht: Hündin, kastriert
Farbe: schwarz mit wenig braun
Aufnahmegrund: Übernahme bmt-Partnertierheim
Im Tierheim seit: 06.11.2019
Paten: keine

Mischlingsdame Sara hat in ihrem etwa dreijährigen Leben schon einiges hinter sich. Im Januar 2019 wurde sie von unserem Partnerverein AMP zusammen mit Polizei und Veterinäramt aus dem "Rainbow-Shelter" geholt.
"Rainbow Shelter" war eine von einem Privatmenschen betriebene "Tierauffangstation" in Rumänien, hinter der keine Vereinsarbeit steckte. An dem Tag der Räumung wurden dort über 70 tote Hunde und 4 tote Katzen gefunden - alle ausgemergelt und elendig verhungert. Das paradoxe daran: Die Futterkammer im Haus war voll.

Insgesamt konnten 18 Hunde lebend aus dieser Lage befreit werden - darunter auch Sara. Alle Hunde wurden in deutsche Tierheime aufgeteilt, um ihnen ein beheiztes Plätzchen inklusive medizinischer Versorgung und Betreuung zukommen zu lassen.

Sara hat sich nach anfänglicher Angst sehr gut mit den Pflegern und auch ihrer Situation angefreundet. Bei den Tierheimgeräuschen und auch vorbeifahrenden Auto bleibt sie mittlerweile relativ cool. Ihre Vergangenheit möchte Sara hinter sich lassen, allerdings holt sie sie in einigen Situationen wieder ein: Um Sara anzuleinen, müssen wir uns zuerst auf ein kleines "Katz'- und Mausspiel" einstellen. Wahrscheinlich hatte Sara Bekanntschaft mit rumänischen Hundefängern gemacht, weshalb sie als allererstes versucht zu entkommen. Mit Ruhe und Bestimmtheit ist es aber möglich, ihr das Geschirr anzuziehen, die Leine einzuklinken oder sie - bei Bedarf - auch zu behandeln.

Mit anderen Hunden hat die hübsche Hündin keine Berührungsängste. Hier teilt sie sich ein Zimmer mit Rüde Ufo. Beide spielen zusammen und orientieren sich aneinander. Ein souveräner vorhandener Rüde im neuen Zuhause würde Sara bestimmt sehr helfen, bei Hündinnen ist sie wählerischer.

Beim Spaziergang läuft Sara, besonders neben Ufo, überraschend sicher und zeigt auch Neugier fremden Dingen oder unbekannten Menschen gegenüber. Wenn sie sich nicht zu offensiv verhalten, lässt Sara sich streicheln und holt sich das ein oder andere Leckerchen ab.

Auf Grund ihrer Vorgeschichte wünscht sich Sara ein Zuhause ohne kleine Kinder. Wichtig sind ihr Sicherheit, Ruhe Geduld, aber auch ein selbstbewusstes Auftreten ihrer Familie, damit sie sich weiter entwickeln und an deren Seite entspannen kann. Wer zeigt Sara die schönen Seiten des Lebens?



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Land:
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierhafen
Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen

Telefon:
05672 / 92 16 39

Fax:


Zusatzinformationen:
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Montag, Dienstag und Feiertag geschlossen.



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2020 by CoMedius - Business Solutions