Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 04.06.2019

Django

Rasse: EKH
Geboren: 2005
Geschlecht: Kater, kastriert
Besonderheit: FIV-positiv
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Katzengarten
Aufnahmegrund: Übernahme Tierheim Kassel
Im Tierheim seit: 28.05.2019
Paten: Andrea K., Nicole B.


Wir möchten gar nicht angeben, ABER: Django gehört definitiv ein Preis verliehen! Für Gerissenheit, Süßigkeit und überhaupt! Mit seinen inzwischen 16 Jahren Lebenserfahrung kann Django zwar auf wilde Flummi-Partys verzichten. Dafür ist er ein König beim Clickern und kann den ein oder anderen Trick vorzeigen.

Dass dieser tolle Typ noch kein Zuhause gefunden hat, schieben wir großzügig auf sein offensichtlichstes Handicap: Django ist FIV positiv, bekommt spezielles Leberfutter und Schilddrüsentabletten. Da er aufgrund seiner Erkrankung nicht in den Freigang vermittelt werden kann, Ausflüge in den gesicherten Garten aber gerade im Sommer sehr zu schätzen weiß, wünschen wir uns für ihn ein Zuhause in großzügiger Wohnungshaltung, sehr gern mit Katzengarten oder gesichertem Balkon. Auf andere Katzen im Haushalt scheint er nicht allzu große Lust zu haben, was er bereits mit schallenden Ohrfeigen deutlich gemacht hat. Als Zweittier käme aber ohnehin nur eine ebenfalls FIV-positive Samtpfote in Frage. Auch Hunde und kleine Kinder sollten sich nicht im Haushalt befinden.

Mit dem Alter hat Django insbesondere in den letzten Wochen und Monaten deutlich abgebaut. Aus dem einst so stolzen Kater ist ein wackeliger, schmaler Hering geworden, dessen regelmäßige Ausflüge auf die Waage ein ständiges Auf und Ab sind. Auch beim Fressen ist er mäkelig geworden, frisst nach Laune und Tagesform auch mal nur eine kleine Portion am Tag. Zum leckeren Vitaldrink von Miamor oder leckerer Leberwurst aus der Tube sagt er aber selten „Nein“.

Django genießt zeitweise Streicheleinheiten sehr. Auch Massagen mit der Noppenbürste bringen ihn für einige Minuten zum Schnurren. Hat er aber genug von der Aufmerksamkeit macht er dies direkt ohne große Ankündigung deutlich. Man sollte sich in dem Fall sowohl auf einen Prankenhieb wie auch einen kernigen Zahnabdruck auf dem Handrücken einstellen.

Der einstige König von Malle wird allmählich grau, seine Partylaune immer trüber. Wir halten dennoch fest an seinem Traum fest, der auch unserer ist: Ein eigenes Zuhause für Django, in dem er seine letzten Monate und Jahre noch einmal richtig genießen und zelebrieren kann.



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Land:
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierhafen
Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen

Telefon:
05672 / 92 16 39

Fax:


Zusatzinformationen:
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Montag, Dienstag und Feiertag geschlossen.



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2021 by CoMedius - Business Solutions