Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 02.08.2019

Keks und Feline

Meerschweinchen
männlich kastriert und weiblich
geb.: 05/2018 und ca. 2015

Tiergerechte Meerschweinchenbehausung/Wohnungshaltung
Wer sich für Meerschweinchen als Haustiere entscheidet, der muss sich auch dafür entscheiden, den Tieren einen großen und artgerechten Lebensraum einzurichten. Meerschweinchen gelten als duld- und genügsame Tiere, die auch auf engstem Raum zusammen gepfercht noch einen fröhlichen Eindruck machen. Aber der Eindruck täuscht, sie geben sich nur schnell auf und bewegen sich dann eben einfach nicht mehr. Es sollte jedem Halter klar sein, dass Meerschweinchen, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen, sehr aktive und bewegungsfreudige Tiere sind, die gern viel laufen und sogar springen. Unsere kleinen Schweinchen sind auch echte Individualisten, die ihren Schlafplatz meist gar nicht gern mit Artgenossen teilen und viel Wert auf ihre Intimsphäre legen.
Kleine Käfige, wie sie überall im Handel angeboten werden, sind nur deshalb als Behausung für Meerschweinchen verbreitet, weil die meisten Menschen sich bedauerlicherweise wenig Gedanken um die Bedürfnisse ihrer tierischen Mitbewohner machen und sie möglichst platzsparend unterbringen wollen. Dabei ist ein tiergerechtes Gehege ein toller Blickfang in jeder Wohnung. Es wird erst richtig spannend, wenn das große Gehege interessant eingerichtet und schweinchengerecht strukturiert wird und die Meerschweinchen nicht dicht gedrängt darin sitzen, sondern durchaus auch mal gar nicht zu sehen sind.
Größe
Wie groß ist also das ideale Meerschweinchengehege? Antwort: So groß wie möglich.
Die meisten Züchtervorschriften empfehlen pro Tier eine Mindestgrundfläche von 0,20 m². Diese Empfehlung hat wenig mit dem Bewegungsbedürfnis von Meerschweinchen zu tun, da geht es nur um die Aufbewahrung von Tieren. Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz gibt eine Mindestkäfiggröße von 120 x 60 cm an, was einer Bodenfläche von 0,36 m² pro Tier entspricht, allerdings ist diese Empfehlung auch nur auf das Maß der im Handel erhältlichen Käfige zurück zu führen. Liebhaber empfehlen im Allgemeinen pro Meerschweinchen eine Bodenfläche von mindestens 0,5 m² , was gerade so ausreicht, wenn es eine größere Gruppe ab 4 Tieren ist.
Sollten kleine Gruppen hauptsächlich mit wenig Auslauf im Gehege wohnen, wäre eine Bodenfläche von 1 m² pro Tier angemessen.
Gehegegrößen unter 2 m² sollten generell vermieden werden, da sie den Tieren nicht genug Bewegungsfreiheit bieten!
Die Bodenfläche bezeichnet die Grundfläche des Geheges, Etagen unter 1 m² Grundfläche werden nicht mitgezählt.
Jedes Gehege sollte eine Mindestgrundfläche von 2 m² aufweisen.
Bei größeren Gruppen müssen pro Meerschweinchen mindestens 0,5 m² Grundfläche vorhanden sein!
Jeder Halter hat in seiner Wohnung eine Ecke von 2 - 3 m² für seine 2 - 6 Tiere übrig. Egal wie klein die Wohnung ist, so viel Platz hat jeder Mensch übrig. Regale, Vitrinen, Tischchen etc. die sonst vielleicht diesen Platz einnehmen würden, macht es nichts aus, zusammengepackt im Keller zu stehen. Meerschweinchen macht es aber durchaus was aus, in einem engen Käfig zu sitzen! Auch der tägliche Auslauf ersetzt das große Gehege nicht, denn Meerschweinchen sind zu sehr unterschiedlichen Tageszeiten aktiv und können ihre Aktivitäten nicht an die Zeiten anpassen, zu denen sie Auslauf bekommen. Wenn sie kleine Rangstreitigkeiten haben oder das Popöchen juckt und man sich anbrommseln muss, dann muss das auch am Morgen um 5 Uhr geschehen und das mit viel Rennen und Springen, dass kann dann nicht warten, bis der Halter am Abend Zeit hat, sie aus dem Käfig zu lassen!
Standort
Folgende Punkte sind bei der Auswahl des Gehegestandortes zu berücksichtigen: Im Schlaf- oder Kinderzimmer sollte das Gehege nach Möglichkeit nicht stehen. Meerschweinchen sind auch Nachts mitunter aktiv, dann kommt es häufig zu einer massiven Lärmbelästigung durch Bewegung und vor allem Lautäußerungen der Tiere. Auch wenn dieser Lärm nicht als störend empfunden wird, der Lärm wird unterbewußt wahr genommen und kann den Schlaf somit trotzdem stören. Vor allem Kinder sind gefährdet, die unbewußte Störung des Schlafes kann sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit auswirken. Wohn- und Arbeitszimmer sind für die Meerschweinchenhaltung besser geeignet. Vorraussetzung ist hier unter Anderem, dass der Fernseher nur selten und nur in Zimmerlautstärke läuft und ebenso wie die selten benutzte Stereoanlage mindestens 2 m vom Gehege entfernt steht. Meerschweinchen sind absolute Nichtraucher und haben empfindliche Lungen, auf den Genuss von Zigaretten und anderen Tabakwaren muss in den Räumen, in denn Meerschweinchen wohnen, verzichtet werden. Auch auf Räucherstäbchen, Räuchermännchen und Raumdüfte reizen die empfindlichen Atemwege der Tiere. Das Gehege sollte an einem zugfreien Ort untergebracht werden, der Raum sollte aber trotzdem regelmäßig gelüftet werden. Natürliches Licht, auch Morgen- oder Abendsonne, sind sinnvoll. Allerdings darf das Gehege natürlich nicht längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, damit es sich nicht zu stark aufheizt. Die ideale Umgebungstemperatur liegt bei 18 - 22°C und die Luftfeuchtigkeit solle bei etwa 40 - 70 % liegen. Bei trockener Heizungsluft haben sich deshalb auch Luftbefeuchter als sinnvoll erwiesen.

Gehegestrukturierung:
Das Meerschweinchengehege sollte mindestens 80 cm tief sein und eine Länge von mindestens 180 cm aufweisen um eine vernünftige Struktur zu ermöglichen*. Denn nicht nur die Größe und Art eines Meerschweinchengeheges ist wichtig, auch die Inneneinrichtung muss den Bedürfnissen der Meerschweinchen entsprechend, wobei gewisse Grundstrukturen beachtet werden sollten. Meerschweinchen benötigen dunkle Ruheplätze, vor allem Etagen und große Unterstände sind dafür beliebt (siehe auch: Häuser / Etagen). Im hinteren Bereich des Geheges sollten sich deshalb entsprechende, sichere Ruheplätze befinden. Der vordere Bereich des Geheges muss hingegen ausreichend Platz zum Laufen und Futtersuchen bieten. Es müssen Flächen vorhanden sein, auf denen mindestens zwei Meerschweinchen ganz bequem aneinander vorbei laufen können (also gut 30 cm breit) und wo sie die Möglichkeit haben, am Stück mindestens 1,5 m zu laufen, ohne auf Hindernisse zu stoßen.
Ein weiterer Teil der Lauffläche darf oder sollte sogar mit Unterschlüpfen ausgestattet werden, durch welche die Tiere hindurch rennen können. Korkhalbröhren, Weidenbrücken und Ähnliches ist hierfür geeignet. Wilde Meerschweinchen legen sich im hohen Gras regelrechte Pfade an, die sie immer wieder abgehen und wo sie sich sicher fühlen, die Unterschlüpfe bieten ihnen also künstliche Pfade, sie sollten so angelegt sein, dass die Tiere gut hindurch laufen können und über diese sicheren Pfade zu Futternäpfen und Ruheplätzen gelangen können. Heuraufen und Futterplätze runden das Gehege ab, wobei grundsätzlich auch immer Heuberge im Gehege an den beliebtesten Ruheplätzen zu finden sein sollten.
*Das bedeutet nicht, dass das optimale Gehege 90 * 180 cm groß sein soll, das wäre als Gesamtgehege zu klein. Es bedeutet, dass die 2 m² Mindestfläche eben auch nicht lang gezogen sein sollten, so dass die Tiere sich bei 40 oder 50 cm Tiefe aneinander vorbeiquetschen müssen oder sie bei quadratischen Gehegen nur eine Lauffläche von 140 cm haben.
Wie Sie Ihr Gehege Meerschweinchengerecht einrichten, können Sie unter Einrichtung nachlesen.

www.diebrain.de unter Meerschweincheninfo






Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
bmt Tierschutzzentrum
Erdhügeltierheim
Gönninger Straße 201
72793 Pfullingen

Telefon:
07121-82017-20

Fax:
07121-82017-18

Zusatzinformationen:
Wir sind für Sie da:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15°° bis 17°° Uhr, und am Samstag (und ersten Sonntag eines Monats) von 14°° bis 17°° Uhr.
Montags, mittwochs, sonn- und feiertags ist das Tierheim geschlossen, aber telefonisch erreichbar.




Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2019 by CoMedius - Business Solutions