Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 30.12.2020



Rasse: Zwergkaninchen
Farbe: weiß mit braun & schwarz mit weiß
Alter: ca. 2019
Geschlecht: Bock, kastriert
Aufnahmegrund: Sicherstellung, schlechte Haltung
Im Tierheim seit: 04.03.2021

Markus und Severin ist ein richtiges Kaninchenböckchen-Dreamteam, das wir zusammen mit sechs weiteren Kaninchen Anfang März im Rahmen einer Sicherstellung durch das Veterinäramt Kassel aus schlechter Haltung im Tierheim aufgenommen haben.
Alle Tiere waren medizinisch unterversorgt, die Böckchen unkastriert, die Häsinnen zum Glück nicht trächtig, alle hatten Ohrmilben, die behandelt werden mussten, verkrustete Ohren, einer Häsin fehlt ein Ohr, aus welchen Gründen auch immer.
Markus und Severin verstehen sich so gut miteinander, dass wir sie auf jeden Fall zusammen vermitteln möchten. Und eigentlich waren ihre Köfferchen schon gepackt und die beiden startklar für einen neuen Lebensabschnitt, bis Severin kurz vor dem Umzug ins neue Zuhause letzte Woche auf einmal Probleme mit dem Bewegungsapparat bekam bzw. seine Hinterbeine nicht mehr bewegen konnte. Verdacht auf Bandscheibenvorfall. Er kämpft sich gerade ins Leben zurück und versucht von Tag zu Tag mehr, seine Hinterläufe zu benutzen, aber bedingt durch die Bewegungsproblematik müssen seine Interessenten ein paar Dinge im neuen Zuhause beachten. Und da dies in seinem eigentliche neuen Zuhause nicht möglich war, sind seine und Markus‘ Interessenten wieder abgesprungen.
Nun sind die beiden Freunde erneut auf der Suche nach einem Lebensplatz bei echten Kaninchenfreunden. Grundvoraussetzung ist, dass die beiden zusammen bleiben dürfen. In ihrem neuen Kaninchenparadies sollte alles ebenerdig gestaltet sein, damit auch Severin alles ohne Probleme erreichen kann. Darüber hinaus sollte der Fußboden möglichst rutschfest sein. Man kann beispielsweise das Gehege oder Kaninchenzimmer mit alten waschbaren Läufern, Matten oder kleinen Teppichen aus Naturmaterialien auslegen, damit Severin sich besser fortbewegen kann.
Vermutlich wird Severin nie wieder so hoppeln können wie vor dem Bandscheibenvorfall, aber seine Hinterläufe wird er wieder einsetzen können. Wir werden ihn durchröntgen und von unserer Spezialistin für den Bewegungsapparat abklären lassen, ob wir ihm eventuell mit Goldakupunktur zu mehr Lebensqualität verhelfen können. Das ist auch für uns Neuland, aber wir werden nichts unversucht lassen, um Severins Mobilität zu steigern.
Es ist einfach rührend zu sehen, wie sein Kumpel Markus nicht von seiner Seite weicht und sich um seinen derzeit bewegungseingeschränkten Freund liebevoll kümmert, ihn putzt, mit ihm kuschelt und einfach da ist, wenn die Not am größten ist.
Wir suchen für die beiden nun die Kaninchenliebhaber, die Severin & Markus trotz aller Einschränkungen bei sich aufnehmen und ihnen den Kaninchenhimmel auf Erden bieten möchten.



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Land:*
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


(Hinterlegen Sie eine E-Mailadresse, um die Antwort auf eine gestellte Frage zu erhalten, so dürfen wir diese E-Mailadresse auch zukünftig nutzen, um Sie regelmäßig über Informationen rund um das Thema Tierschutz zu informieren.)
  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierheim Wau-Mau-Insel
Schenkebier Stanne 20
34128 Kassel

Telefon:
0561/861 56 80

Fax:
0561/861 56 81

Zusatzinformationen:
Öffnungszeiten:

Dienstag - Samstag von 14 - 17 Uhr
Mittwoch von 14 - 18.30 Uhr sowie nach Vereinbarung



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2021 by CoMedius - Business Solutions