Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 29.03.2022

Freya

Freya wurde gemeinsam mit Gaia aufgrund von tierschutzwidriger Haltung sichergestellt. Leider schützte sie auch ihre gute Abstammung nicht davor, draußen in einem Zwinger leben zu müssen.

Freya ist auf dem Gas, häufig überdreht, dem Menschen zugewandt, braucht viel Halt, ist wachsam und verliert gern die Bodenhaftung. Frust aushalten fällt ihr schwer und muss dringend weiter geübt werden. Sie macht aber bereits gute Fortschritte, denn sie ist intelligent und bringt eine große Lernbereitschaft mit. Ihr Anlehnungsbedürfnis ist riesig und wir suchen für sie Menschen, die sie festhalten, wenn sie wieder davonschweben möchte vor Aufregung.

Freya geht auf Menschen freundlich zu und ist bei unseren Gassigehern beliebt, da sie angenehm zu führen ist und gut an der Leine läuft. Auch Umweltreizen gegenüber zeigt sie sich unaufgeregt.

Obwohl Freya mit Gaia zusammenlebt, ist sie mit fremden Hunden nicht allzu gut verträglich. Sie testet an, sucht und findet Schwächen und nimmt Ansagen durch die anderen Hunde nicht wirklich ernst. Daher würden wir sie bevorzugt als Einzelhund vermitteln und sie sollte den Kontakt mit Hunden weiterhin im abgesicherten Rahmen üben dürfen, etwa in einer Hundeschule.

Durch die lange im Zwinger verbrachte Zeit zeigt sich Freya am Zaun sehr aufgeregt bei Passanten und anderen Hunden. Sie sollte daher im Garten nicht sich selbst überlassen werden, sondern lernen, die Verantwortung an ihre Menschen abzugeben.

Aufgrund der Rasse ist es möglich, dass Freya in Zukunft Probleme mit der Hüfte bekommt und sollte durch Muskelaufbau und Physiotherapie unterstützt werden, um möglichst lange gesund und beschwerdefrei leben zu können.



Wie man lesen kann also ein Hund, der einiges an Arbeit mit sich bringt, allerdings auch ein riesiges Potential, sich großartig zu entwickeln und ihren Menschen viel Freude zu machen. Für Freya suchen wir Menschen, die ihr Regeln und Struktur bieten, die führen und halten können und bereits Erfahrung mit Schäferhunden und ihrem zuweilen dünnen Nervenkostüm haben.

Wer die Zeit und Energie in diesen Hund investiert, die notwendig ist, wird eine abenteuerlustige, treue und großartige Begleiterin erhalten.



Wie bei Gaia auch sollten Kinder bereits im Teeanger-Alter sein und keine weiteren Tiere im Haushalt leben. Freya wird ebenfalls nicht in den Außenbereich vermittelt, sondern soll in Zukunft im Haus leben dürfen.



Scheuen Sie die Herausforderung nicht und sind bereit, Freya in ein neues Leben zu führen? Dann melden Sie sich bei uns!



Paten von Freya sind:

Ingrid Schuster
Michaela Thönnes
Jasmin Richter-Dickenschied

Wir danken von Herzen für die Unterstützung!

Ihr Tierheim-Team



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Land:
Mailadresse:*
Telefon:
Ihr Text:


  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)


Kontaktdaten:
Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V.
Tierheim Koblenz
Zaunheimer Str. 26
56072 Koblenz

Telefon:
0261-40638-0

Fax:
0261-40638-38

Zusatzinformationen:




Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2022 by CoMedius - Business Solutions